Pestizid belasteter Kaffe

 (c)  10/2006 www.die-kristallkugel.de

 

Die Vorstellung ist doch eigentlich bizarr, daß manche Menschen zuest aufwendig Wasser filtern - wegen den Giften im Leitungswasser - um dann Kaffe davon zu brühen!

Aber es ist ja so ein Genuss!

Das Kaffe auf Grund des Koffeins und der krebserregenden Röststoffe und der Säurebildung im Körper sonderlich nicht gesund ist, ist ja bekannt. Damit kann ich zumindest gut leben.

Ein Problem scheint aber noch gravierender zu sein. Pestizid- und Schwermetallbelastungen im Kaffe.

Ich bin immernoch begeisterter Kaffekannentrinker und kann auch nur wiederwillig darauf verzichten.

Da mir als Kind Amalgam in die Zähne gepflanzt wurde, beschäftigte ich mich irgendwann, auf dringendes Anraten von Heilkpraktikern mit Schwermetallen und Ausleitung.

Nachdem jedoch alle Schwermetalle ausgeleitet waren und es mir deutlich besser ging bemerkte ich allderdings, daß ich mich immer neu vergiftete, nur wodurch?

Es dauerte sehr lange durch Rückwärtsrückschlüsse und Experimente und Speiseplanänderungen herauszufinden, welche Lebensmittel und Faktoren daran oft die Schlud trugen.

Diese sind:

  • Fisch
  • Kaffe
  • Tee
  • Wein und Weinprodukte(Essig)
  • Olivenöl
  • Autoabgase

Auf Kaffe-, Tee-, Weinplantagen werden gut und gerne Pestizide zur Ertragssteigerung eingesetzt. Das ist auch ein Riesenumsatz für die Industrie.

Pestizide sind anscheinend oft Schwermetallverbindungen und lassen sich genau so ausleiten.

Bleiben wir beim Kaffe.

Es dauerte einige Zeit, bis ich endlich auf den Kaffe kam. Ich fand heraus, daß die Sorte dabei eine entscheidende Rolle spielt.

Wenn ich eine andere Sorte von dem gleichen Wasser koche, tritt das Problem nicht auf. Die Unterschiede sind gravierend..

Ich fand unfreiwillig heraus, daß bei einigen Sorten nach nur der winzigen Menge von einer halben Tasse Kaffe mindestens eine Woche mit Schwermetallausleitung nötig war, um alle Symptome loszuwerden.

Dazu gehörten Händezittern, Gelenkschmerzen, Nervenprobleme, Zahnfleischbluten, Blut im Stuhl, Verdauungsprobleme, Herzrythmusstöhrungen, Kreislaufprobleme, Probleme bei der Mikrokoordination, Rasende Kopfschmerzen und Verspannungen über Tage, geschwächte Abwehr, schlechte Laune, verstelltes Endokrinum.

Diese Probleme habe ich nicht nur bei mir, sondern bei mehreren Menschen ab 20 jeder Altersklasse beobachten können.

Ab einem bestimmten Vergiftungsgrad greift keine naturmedizinische Methode mehr, da "die Regulation blockiert" wie Dr. Klinghardt sagen würde, bis dieses vergiftungsproblem behoben wird. Ich stellte zu diesem Zeitpunkt meiner Beobachtungen fest, daß mit meinem EAV (Elektro Akupunktur nach Voll) Gerät nichts mehr funktioniert. Die Meridiane zeigen Fehlwerte an, die sich nicht korrigieren lassen. Totale Blockade auf Grund Vergiftung.

Nach dem gröbsten Ausleiten der Gifte ist dann vor Allem eine Belastung des Endokrinums meßbar, die sich mit Koriander-Kraut Extrakt (plus manchmal DMSA, Chlorella Algen, Coinum C30) ausgleichen läßt. Für mich damals ein recht eindeutiges Zeichen für Schwermetalle.

Einige Proben habe ich analysieren lassen und muss fairerweise sagen, daß die Proben unterhalb des gesetzlichen Grenzwertes lagen.

Ausreisser mag es dennoch öfters chargenweise geben, das kommt immer mal wieder zu Tage und lässt sich auch von den Herstellern und Gesetzgebern auf Grund des aufwendigen Prüfverfahrens nicht gänzlich vermeiden.

Mir und einigen Bekannten war allerdings auch schon "unterhalb des Grenzwertes" zuviel.

Es steht mir hier nicht zu spezielle Hersteller anprangern. Darum belasse ich es bei dem ethischen Apell, sich um reine Kaffe Produkte weit unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte für Pestizide und Schwermetalle zu bemühen.

Nicht die Grenzwerte zählen, sondern die Reaktionen des Einzelnen.

Der eigenverantwortliche Verbraucher lernt sich selbst gesundheitlich beobachten und sein Verhalten danach auszurichten. Heute ein immer wichtigeres allgemeines Vorgehen und durchaus effektiv, solange noch genügend unbelastete Kaffesorten im Handel sind.

Zuerst dache ich, da tickt es nicht richtig , doch treffe ich immer mehr sensible Menschen, die unabhängig von mir zu den gleichen Ergebnissen, sprich Produkten gekommen sind, welche sie meiden oder bevorzugen. Ich mache nun einige Jahre Kinesiologie und komme bei den gleichen Produkten meist zu wiederholbaren Ergebnissen.

Sprich nach der Vergiftung kann ich die Ausleitungsmittel testen oder nicht. Nachdem ich die Schwermetallbelasteten Nahrungsmittel meide, bin ich gesund.

Hinweis: Überempfindlichkeit gegenüber Kaffe und andere Gifte könnten z.B. auch durch Parasiten, Candidabelastung im Darm verursacht sein.

Dunkelfeldmikroskopische (Dunkelfeld) Untersuchungen schaffen hier z.B. Klarheit.

Gesehen im Mocca Club (Mocca Club): Kaffe von der Katze? Der teuerste Kaffe der Welt Kopi Luwak Kaffe hat den Verdauungstrakt einer Katze erfolgreich passiert! Meine eigenen Experimente dazu mit preiswerteren Kaffe von der Kuh sind allerdings am Wiederkäuen derselben gescheitert :(

Eigentlich wollte ich mir schon zu 4ert eine Tasse Espresso teilen, aber die entsprechende Maschine war an dem Tag kaputt. Viel Geld gespart :)

 

 

www.die-kristallkugel.de

Impressum