Besondere Formen von Kristallstäben

Natürlich gewachsene und geschliffene Stäbe sind geeignet, um Energie in eine bestimmte Richtung zu leiten.

Verspannungen, die auf Energiestau beruhen, können gelöst werden, fehlende Energie kann an einer unterversorgten Stelle im Körper fokussiert werden.

In der Regel folgt die Energie den Kristallstäben von der Spitze zum stumpfen Ende. Die Spitze zieht also in der Regel Energie ab. Zu beachten ist dann noch die Unterscheidung zwischen rechts- und linksgedrehten Kristallen, worauf ich hier nicht eingehen möchte.

Die stärksten Stäbe in meiner Sammlung sind nicht die Größten. Es ist erstaunlicherweise der 12-seitig angeschliffene konische Kristall.

Dieser Schliff ist sehr schwierig durchzuführen und die Stäbe recht selten zu bekommen.

Ich denke, daß es insbesondere an dem konischen Schlif liegt und auch ein 6-seitiger Kristall effektiv ist.

Das bestätigen mir zumindest andere Energiearbeiter.

Erdende Meditation mit Kristallstab

Nehme einen Stab mit starkem Energiefluß, setzte Dich hin und halte den Stab im Schoß locker mit der Spitze nach unten in beiden Händen. Dies verteilt die Energie von oben nach unten, bis in die Erde, was für die Entspannung sehr vorteilhaft ist. Streß im Alltag führt oft zu Energiestau im Kopf und Nackenbereich, was so sanft gelöst werden kann. Empfohlen dafür sein ein konischer Therapiestab. Diese gibt es übrigens auch aus Rosenquarz zu kaufen, was eine nette Variation davon ist.

Zuchtkristalle

Künstlich gezüchtete Bergkristalle, die in der Elektroindustrie zu Schwingquarzen verarbeitet werden, haben die Form eines Doppelenders.

Sie zeichnen sich durch besondere Reinheit und perfekte Struktur aus. Im energetischen Bereich stehen sie natürlichen Kristallen meiner Erfahrung in nichts nach.

Anwenden kann man sie, um Verbindungen zu schaffen.

An den Enden zwischen beiden Händen gehalten syncronisieren sie die Gehirnhälften. Sie eignen sich zum Entstören von Narben, zum Überbrücken von unterbrochenen Meridianen.

TLC-Bars

Künstlich gezüchtete Kristalle dienen als Grundlage zur Herstellung von tachyonisierten TLC-Bars,

den stärksten tachyonisierten Werkzeugen, die es gibt.

Wie die Kristallstäbe sind sie stark polar und lenken vereinfacht gesagt den Energiefluß in eine Richtung, allerdings auf eine unglaublich stärkere Weise als normales Bergkristall.

Mehr Einzelheiten sind unter www-planet-tachyon.com zu finden.


Energie-Balance

TLC-Bars werden von mir bevorzugt während einer energieauslgeichenden und das Wohlbefinden steigernden Balance zusammen mit anderen tachyonisierten Materialien eingesetzt, da ich finde, daß ihre Effektivität und Wirksamkeit bei der Behebung energetischer Ungleichgewichte alles vergleichbare in den Schatten stellt.

Wenn Du die wohltuende Wirkung an Dir erfahren möchtest und im Raum München oder Wien wohnst, oder Erfahrungen zum Thema Tachyon austauschen möchtest, freue ich mich auf Deine Mail.


www.die-kristallkugel.de

www.der-zauberstab.de